Drachenlampe

– September 2021 –

 

Drachenlampe

Geht ein größeres Projekt zu Ende, muss man den Kopf frei bekommen. Das macht jeder anders - ich für meinen Teil baue in solchen Fällen gerne Lampen. Und so ist im Anschluss an mein Needful-Things-Modell-Projekt dieses skulpturale Leuchte-Objekt entstanden: Eine literarische Drachenlampe. 

Was als Auftragsarbeit für eine liebe Freundin und als zwischenzeitliche Fingerübung begonnen hat, hat sich schnell zu einem enorm reizvollen eigenen Projekt entwickelt. Denn auch wenn ich dem klassischen Fantasy-Genre nun schon einige Zeit entwachsen bin, konnte ich bei dieser Arbeit zahlreiche neue Techniken ausprobieren, die sich in meinen üblichen Modell-Settings sonst eher selten erproben lassen. Und so ist nun ein kleines Drachennest nebst pulsierenden Eiern entstanden, bei dem ich sowohl neue Papiermachée-Techniken ausprobieren, als auch dem Figurenbau frönen konnte.

Herausgekommen ist eine klassische  Bücherlampe, die zahlreiche klassische Werke des Drachen-Fantasy-Genres abbildet. Auf dem Bücherstapel aus einschlägigen Werken von Tolkien, Rowling, Martin und (natürlich) Moers (sowie einschlägigen Regelwerken von DsA) turnen hier zwei frisch geschlüpfte echsige Vertreter der Drachenzunft auf ihren literarischen Urvätern herum.  Daneben leuchtet das Drachen-Nest, aus dem beide entstiegen sind... und in dem ein Dritter noch freudig schlummert.

Und ja, auch wenn meine Abstecher in die klassische Fantasy-Welt sonst eher rar gesäht bleiben, hat mir dieser einfach unpackbar viel Spaß gemacht. Die Dokumentation zu Entstehung gibt es wie immer in dem eigenen WIP-Bereich zu sehen - für alle anderen geht es nun zur ...

 

 

GALERIE