WIP - Needful Things: #21 Feuertreppe

Weiter geht es mit der dritten von fünf Fassadenseiten des "Emporium Galorium". An dieser soll eine klassische amerikanische Feuertreppe entstehen. Ihr kennt die Sorte bestimmt: die Drahtkäfige an den Außenfassaden, die mit Metalltreppen verbunden sind. Hierauf habe ich mich schon eine ganze Weile gefreut, da ich sie schon mehrfach (ein)bauen wollte, es aber irgendwie nie wirklich gepasst hat. Nun beim ausgebrannten Trödelladen von Pop Merrill hat sie einen passenden Einsatzort gefunden =)


Bei meiner Feuertreppe beginne ich mit den Bodenplatten. Auch diese sind klassischerweise aus einem Metallgitter, weshalb ich damit beginne, Karton-Rahmen auf ein dünnes Drahtgeflecht zu kleben und das ganze schwarz zu grundieren.


Bei der Verarbeitung von Metall mit Karton bietet sich Sekundenkleber an, da ich tatsächlich nur sehr kleine Klebeflächen habe und das ganze ja halten muss. Zur Verbesserung der Klebekraft hier vielleicht ein nützlicher Tipp am Rande: Da Sekundenkleber mit Feuchtigkeit (normalerweise mit der Luftfeuchtigkeit) reagiert, steigert und beschleunigt es die Klebekraft enorm wenn man eine der beiden Klebeflächen anfeuchtet. In meinem Fall tupfe ich mein Drahtgitter mit einem feuchten Schwamm ab und setze dann meinen mit Sekundenkleber eingestrichenen Rahmen darauf - klebt wie nur was.


Weiter geht es mit dem Treppengeländer. Hier baue ich die einzelnen Geländerelemente aus Zahnstochern und Kartonstreifen. Zur Verklebung nutze ich in diesem Fall allerdings Holzleim, da dieser sich für Karton-Holz-Verklebungen deutlich besser eignet (braucht allerdings auch länger zum Trocknen).


Nachdem alle Teile brav getrocknet sind, werden auch sie schwarz grundiert und danach allesamt silbern gebürstet, bevor ich mich an den Zusammenbau meiner zwei Drahtkäfige machen kann.


Wenn alle Teile zusammengesetzt sind fehlt nur noch eine farbliche Überarbeitungen in Rotbraun, um die Gitterkäfige etwas rostiger erscheinen zu lassen.


Für eine schön rostige Optik arbeite ich hier mit einem dunkleren und einem helleren Rotbraun-Ton. Mit dem dunkleren werden die Flecken auf die Oberflächen gemalt - mit dem helleren später noch ein paar Highlights in die Flächen gesetzt.


Nun fehlen nur noch die Metalltreppen, die meine Drahtkäfige verbinden. Auch diese baue ich aus Kartonstreifen, die ich mit Holzleim miteinander verklebe. Dass einige der Stufen leicht schief stehen, macht in diesem speziellen Fall gar nichts, da es ja den maroden Charakter der Konstruktion nur unterstreicht.



Ja und nachdem auch die Treppen schwarz grundiert, silbern gebürstet und mit Rostflecken bestückt sind (Fotos davon spare ich mir ... bzw. habe ich vergessen zu machen ;) ) kann meine Feuertreppe endlich an der Fassade montiert werden.


Die zusammengesetzten Elemente sehen im Detail nun so aus: ...


... und die dritte Fassadenseite im Ganzen nun so:


Damit steht nun mal die Grundform im Großen und Ganzen, allerdings fehlt noch ein wesentliches Element: Die Graffitis und Plakate, mit denen der Sockel des gesamten Gebäudes bestückt ist. Dies wird dann das Thema des nächsten Beitrags werden, denn natürlich male ich nicht jedes Graffiti selbst (da ja häufig sehr bewusst bereits bestehende Bilder und Graffitis in meinen Modellen verbaue). Wie genau ich die Bilder auf die Wand bekomme kommt dann im Detail das nächste mal - bis dahin!




  • Facebook Black Round
  • Instagram Black Round