WIP - Needful Things: #17 Detailarbeiten

Ausschlaggebend für die Atmosphäre eines Settings neben Lichtsetzung und Farbgebung natürlich immer die Details. Nachdem ich nun also mehr als eine Woche an der Grundform des ersten Vordergrundhauses gearbeitet habe, geht es nun daran, ihm etwas mehr Individualität zu verpassen.


Das Besondere an diesem Haus ist seine Doppelfunktion. Denn wie immer wenn ich bei einem Modell mit begrenzter Darstellungsfläche arbeite, muss man hier und da die Settings etwas komprimieren. Am einfachsten funktioniert dies bei Häusern, indem man eine Seite für ein Setting nutzt, die andere für ein anderes. Auch bei meinem ersten Gebäude habe ich dies so geplant: Seine rechte Seite gestalte ich als die Näherei "You Sew & Sew" von Polly Chalmers - die linke Seite wird als das Wohnhaus des verlassenen Camber-Anwesens (bekannt aus dem Roman "Cujo") genutzt werden.


Das ganze soll natürlich auch erkenntlich sein. Bei der Näherei ist das nicht allzu schwer. Hier drucke ich zunächst einmal das Ladenschild auf Fotopapier aus und befestige es an der Hausfassade - logischerweise an der Hauswand, die zu Straße ausgerichtet ist, allerdings so, dass man es vom Hinterhof aus noch sehen kann.


Was ich hier besonders mag (allerdings eher dem Zufall geschuldet ist), ist der Castle-Rock-Leuchtturm im Hintergrund. Was die Details der Hintergrundplatte angeht, hatte ich schon Sorge, dass das eine oder andere durch die Vordergrundbauten verstellt sein könnte und nicht zur Geltung kommt. Zumindest mein Leuchtturm hat nun durch die Optische Nähe zum Ladenschild einen schönen prominenten Ehrenplatz im Hintergrund =)



Weiter geht es mit der gegenüberliegenden Fassadenseite des Gebäudes - also jene Seite, die dem Zuschauer zugewandt ist. Hier ist die Sache schon ein wenig kniffliger. Denn da die rechte Seite Als Näherei und Näherei-Hinterhof angelegt ist. die linke Seite des Hauses hingegen die Atmosphäre eines verlassenen Wohnhauses transportieren soll, muss diese Fassadenseite zu beiden Settings passen.


Ich gestalte sie daher im gleichen Cottage-Stil, wie die Näherei Seite, allerdings schon um einiges maroder - inklusiver vernagelter Fenster im Untergeschoss und einiger schon recht verwitterter Außenkabel.

Hier können nun außerdem schon einige meiner Poster zum Einsatz kommen. Neben den bereits bekannten Casin-Night-Plakaten habe ich als kleinen Hinweis auf das nun folgende Camber- Setting der linken Hausseite auch eines meiner "Tollwut-Warn-Poster" platziert (auf dem oberen Bild zu sehen). Denn schließlich handelt es sich bei dem nun folgenden Setting des Camberanwesens um jenen Schauplatz, an dem einige Jahre vor der "Needful-Things"-Geschichte der Bernhardiner der Camber-Familie tollwütig wurde. Da dieser Schauplatz auch bei Needful Things wieder aufgegriffen wird und eine Rolle spielt, eignet er sich wunderbar für ein eigenes Nebensetting.


Und mit ihm möchte ich mich nun als nächstes beschäftigen. Die Hausseite selbst ist nun schon grundiert und eingefärbt. Wie man hier recht schön sieht wird das Haus nicht gänzlich im blau-violetten Schatten liegen, sondern wird noch ein wenig von der Abendsonne angestrahlt, Somit sollte das Setting auch farblich eine etwas andere Atmosphäre bekommen.


Im ersten Schritt soll nun eine kleine Veranda entstehen, für die auch schon der Sockel gebaut ist. Die Bilder hierzu kommen dann aber in einem eigenen Update.


Soweit! Bis dahin !!

8 Ansichten1 Kommentar
  • Facebook Black Round
  • Instagram Black Round