Swamps of Sadness (4)

Aktualisiert: 17. Juli

Halli-Hallo ihr Lieben! Ich hoffe ihr hattet ein bislang wunderbar sonniges Wochenende! Wie vergangene Woche ja schon angekündigt, drehten sich meine letzten Tage ganz um den Bau meines ersten Sumpf-Figuren-Bäumleins. Für diesen ersten Vorreiter habe ich mir schön viel Zeit genommen, und ja, mittlerweile ist er sogar schon eingepflanzt und trocknet freudig vor sich hin.

Daher auf, auf zu den Bildern!


Wie ja schon erklärt, sollen die Bäume und Großgewächse meiner Sumpflandschaft eine grundsätzliche Figurenform bekommen, sprich: Auf den ersten Blick sollen die Bäume natürlich ausschauen wie wie Bäume (eh klar), beim näheren Hinsehen soll allerdings klar noch eine menschliche Figurenform erkennbar sein. Diesen Drahtseilakt hinzubekommen war in der Tat ein bissi knifflig. Dabei habe ich verschieden Techniken ausprobiert, deren Versuche ich nun hier nicht alle abbilde.


Bewährt hat sich schlussendlich das Vorgehen, zuerst das „Grundgestell“ für eine tatsächliche menschliche Figur zu bauen und diese später dann zur einer Baumform zu erweitern. Dabei starte ich, wie bei allen meinen Figuren zunächst mit einer Proportionsvorlage auf Papier, anhand derer ich die einzelnen Gliedmaßen abmesse und mit Draht zu einem biegsamen Holz-Draht-Skelett verbinde.

Dieses Grundskelett wird nun in die richtige Körperhaltung gebogen, mit Draht an „Fingern“ und „Kopf“ erweitert und anschließend mit Modelliermasse und dünnem Papiermachée ausgeformt. Damit steht mal die Grundfigur. Nachdem diese erste Form durchgetrocknet ist, mache ich mich daran, auch die Draht-Äste an Kopf und Fingern mit dünnen Streifen aus Papiermachée (wie immer aus Küchentüchern) zu umwickeln und somit auch die Übergänge zwischen beiden Bereichen schön auszuformen. Außerdem kommen auch schon ein paar Wurzeln aus Modelliermasse dazu:


Diese Wurzeln passe ich direkt am Modell an. Dabei schütze ich den Untergrund mit einer Schicht Frischhaltefolie, setze anschließend den Baum auf seine Spätere Position und modelliere die Wurzeln direkt auf den Untergrund. Auf diese Weise passen die Wurzeln schön genau auf die Oberfläche der späteren Baumposition – und das ohne, dass ich den bereits bemalten Untergrund mit Modelliermasse einsaue:

Als nächstes braucht mein Bäumlein eine schöne organische Oberflächenstruktur. Hierfür verwende ich eine leicht zähe Strukturpaste, die ich kurzerhand auf meinen Baum pinsele.

Das noch unbemalte Zwischenergebnis sieht derweil so aus. Die Form gefällt mir schon mal recht gut – auch wenn später hier und da wohl noch ein paar kleinere Ästlein dazu kommen werden.

Nun geht es an die Bemalung. Grundiert wird wir immer mit Schwarz, das dann mit diversen Brauntönen heller gebürstet wird, so dass die Oberflächenstruktur schön herauskommt. Anschließend wird das Bäumlein an Ort und Stelle verklebt. Und damit ein wenig Leben in die Sache kommt, hänge ich über einzelne Äste noch ein wenig schlabbrig-sumpfiges Grünzeugs.

Weiter geht es mit der finalen Ausarbeitung – vor allem mit dem Hinzufügen einzelner kleiner Ästchen an den Stellen, die noch ein wenig kahl aussehen. Für diese kleinen Ästchen verwende ich einzelne Stückchen meiner mittlerweile getrockneten Weintraubenstiele. Diese werden farblich mit Acrylfarbe angepasst und anschließen mit einen Kügelchen Modelliermasse und etwas Holzleim an Ort und Stelle fixiert.

Ja, und hier trocknet nun mein erstes Bäumlein freudig vor sich hin – die nachträglich angesetzten Seitenäste noch abgestützt bis alles stabil und ausgetrocknet ist. A bissi Farbkorrektur wird noch kommen, aber das wird nicht mehr dramatisch. Mit dem Ergebnis bin ich generell mal recht zufrieden, allerdings graut es mir ein wenig vor dem Zeitaufwand, der noch vor mir liegt, denn tatsächlich habe ich mit diesem Baum nun inkl. aller Trocknungszeiten geschlagene 5 Tage verbracht. Die nächsten Bäume werde ich daher wohl parallel bauen, damit ich nicht völlig verzweifle.


Schaunmer mal wie viel Zeit ich mir dadurch erspare. Das Ergebnis gibt es dann beim Update in 2 Wochen (nächste Woche ist nämlich Besuch da, und da wird natürlich nicht gebastelt ;) )

Bis dahin und eine gute Zeit euch allen!


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen