top of page

Meeting Rocky - between Shelves (4)

Einen wunderschönen guten Sonntagmorgen ihr Lieben! Da sind wir mal wieder für ein neues Update versammelt – und wie es aussieht wird dieses wohl auch das finale Update werden, denn Trommelwirbel tatsächlich ist das kleine Mini-Modellchen abgesehen von 1-2 Büchern fertig. Jhephee! Also ohne große Vorrede – Hinein ins Vergnügen!


Ein kleiner Rückblick: Zuletzt hatten wir ja unsere kleine Raumschiff-Innenszenerie bereits fertiggestellt und mit einem wunderbaren schwarzen Kartonkasten ummantelt.



Diese Kartonummantlung soll sich nun in einen Bücherhaufen verwandeln – und dazu braucht es wie immer jede Menge Buchcover. Ich bastele also zunächst digital einen Schwung thematisch passender Cover und drucke sie aus.



Wie ihr sehen könnt haben sich außerdem dieses mal auch die Front- und Seitenansicht einer 80-er VHS-Kassette zwischen die diversen Bücher gemogelt.

Im nächsten Schritt werden die Cover wie immer auf dünnen Buchbinderkarton geleimt, bevor es dann daran geht jede Menge Buchseiten in eine Styrodurplatte zu ritzen.



Dies ist eine zugegebenermaßen ziemlich nervtötende Arbeit, so dass ich mich dieses Mal dieses mal dafür entschieden habe alles auf einmal hinter mich zu bringen und gleich eine ganze A2 Platte auf einmal zu ritzen – so ist wenigstens gleich alles auf einmal erledigt.


Die Buchseiten werden dann wie immer in dünne Streifen geschnitten und in die Buchcover geklebt – und fertig ist die erste kleine Buchattrappe!



Auf diese Weise entstehen Bücher unterschiedlichster Größen und Dicken, wobei die einzelnen Cover natürlich passgenau ausgeschnitten werden müssen damit sie auf meinen Modellkorpus passen...



...und ihn nach und nach rundherum bedecken. Das ganze funktioniert wie ein Puzzlespiel bei dem man die Bücher nach und nach um den Korpus herum drapiert, bis nichts mehr von ihm zu sehen ist.



Neben unzähligen Büchern entsteht als kleiner Ausreißer außerdem noch eine alte VHS-Kassette, die ich unbedingt als kleinen Stilbruch mit einbauen wollte. Diese besteht eigentlich nur aus der Kassettenfront und der Hülle,...



...die für den Bau ebenfalls erst zusammengeklebt und dann wieder auseinander geschnitten wird:



Die Kassette darf nun neben anderen prominenten Titeln an der Vorderseite des Modells wohnen – und wurde ganz offensichtlich schon mehrfach überspielt =)



Und nachdem die Vorderseite dann ganz bedeckt ist, wird es mal wieder Zeit für eine vorher-nachher-Gegenüberstellung, die sehr schön zeigt, wie aus einem schwarzen klotzigen Kubus ein Bücherstapel wird.



Nun fehlt nur noch ein wenig Kosmetik, denn wie immer soll sich die Innenszenerie ja auch ein wenig auf ihre Umgebung erstrecken. Hier baue ich kurzerhand diverse Rohrleitungen aus Plastik-Trinkhalmen (von denen habe ich mir noch einen Großvorrat gesichert bevor sie in der EU vom Markt genommen wurden)...




...und baue aus ihnen ein Rohleitungssystem, das hinter der Verkleidung des Hauptkorridors verläuft und an der Front herausschauen darf.


Ich persönlich mag solche technischen Optiken ja enorm, auch wenn ich von Technik zugegebenermaßen nicht die geringste Ahnung habe. Ich behaupte daher einfach mal, dass diese Rohre für die Zirkulation von Wasser und Sauerstoff zuständig sind. So!


Und damit wären wir mal wieder am Ende dieses netten kleinen Projekts angekommen. Ich hatte enorm viel Freude daran, auch wenn die Vorlage den meisten noch eher unbekannt sein dürfte (Lesen!). Tatsächlich fehlen noch 1-2 Buchattrappen an der Seite – aber hierfür wird sich kein eigenes WIP mehr lohnen. Die schlussendlichen Bilder mit der finalen Rundum-Ansicht werden daher wie immer in der Endgalerie zu sehen sein.


Diese wird allerdings noch 2-3 Wochen dauern, da die nun kommenden Wochenenden bei uns recht ausgebucht sind.







Ich sag in jedem Fall allen, die so tapfer bis zum Ende dieses doch eher ungewöhnlichen Projekts mit dabei waren, vielen lieben Dank!! Nach den doch schon zahlreichen Jahren Bastelgeschehen freue ich mich noch immer über jeden einzelnen von Euch, die ihr die Projekte begleitet und so viele coole Anregungen gebt!


Wir lesen uns dann schon bald beim Projekt, das gedanklich schon in den Startlöchern steht. Habt bis dahin eine gute Zeit und bis bald!


Tschödeldö!



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page